Nose to tail

Was bedeutet «Nose to Tail»?

Von der Nase bis zum Schwanz – hinter diesen Worten versteckt sich ein Gedanke: das Tier von Kopf bis Fuss zu verwerten und nicht nur die Edelstücke zu verarbeiten. Es lassen sich nämlich nicht nur die Filets in schmackhafte Gerichte verwandeln, sondern mit Nose to Tail lassen sich viele traditionelle und herzhafte Gerichte zaubern.

Die ganzheitliche Verwertung eines Tieres zeugt von Respekt und bringt die Wertschätzung gegenüber einer der wertvollsten Ressourcen! Zudem wird mit dem  «Nose to Tail»- Prinzip nachhaltiger und verantwortungsvoller Fleischgenuss garantiert.

Denn tatsächlichen die Edelstücke eines Tieres (Filet, Huft, Entrecôte etc.) gerade mal sieben Prozent aus. Ganz nach dem Konzept von Fergus Nederson sollen jedoch alle Teile eines Tieres verwertet werden.

Beispiele für „Nose to Tail“-Stücke sind Second Cuts, Bratenstücke, Siedestücke und Innereien.

Mehr Informationen was für Nose to tail und gegen Food Waste unternommen werden kann, sowie hilfreiche Tipps und Kniffe erfahrt ihr im unter https://www.bell.ch/.