Staffel 2 | Episode 4 – Der Drachenkopf

Der Drachenkopf ist eine der zahlreichen Arten der Gattung der Skorpionfische. Er besitzt einen robusten, kräftigen Körper und einen breiten, mit Stacheln bewährten Kopf. An der Rückenflosse trägt der Drachenkopf eine Giftdrüse. Bei im Handel erhältlichen Exemplaren ist die Rückenflosse daher meist entfernt. Vorsicht ist jedoch ohnehin nur bei der Zubereitung geboten, da das Gift hitzeempfindlich ist und durchs Garen seine Wirkung verliert. Fertig zubereitete Drachenköpfe stellen daher kein Gesundheitsrisiko dar. Der Fisch besitzt zudem eine feste, lederartige Haut, die nicht zum Verzehr geeignet ist und vor dem Essen daher auf Wunsch entfernt werden kann.

Das feine Aroma des Drachenkopfes kommt am besten zur Geltung bei schonenden Garmethoden – Dünsten oder Garen im Ofen sind daher die empfohlenen Zubereitungsarten. Der Fisch kann entweder als Ganzes oder als Filet zubereitet werden. Kopf und Teile der Flossen eignen sich zudem ausgezeichnet als Geschmacksträger in Fischsuppen. Der Braune Drachenkopf ist beispielsweise eine der Fischsorten, die typischerweise in Bouillabaisse verwendet werden.

Tags: