Staffel 5 | Episode 3 – Rezepte von Sheena

  • Home
  • Rezepte
  • Staffel 5 | Episode 3 – Rezepte von Sheena

Vorspeise (für 2 Personen)

Salatvariation mit Himbeeren und Rosenblättern, dazu Oyster-Leaves an Senf-Zitronen-Vinaigrette

  • 5 EL      Weissweinessig
  • 1 EL      Honig
  • 1 EL      Senf, mild
  • 5 – 10   Himbeeren
  • 3 EL      Olivenöl
  • 1 TL       Zucker
  • Wenig   Salz
  • Zitronenraps

Senf-Honig-Dressing und Salat-Beet
Weissweinessig, Olivenöl, Honig und Senf in einer Schale zusammenmischen, sodass alles emulgiert. Oyster-Leaves in Streifen schneiden und mit dem Dressing marinieren. Die Himbeeren halbieren oder vierteln und mit Zucker und Salz marinieren und kühlstellen.

Anrichten
Die Oyster-Leaves auf dem Teller anrichten. Die Himbeeren auf den Salat geben und mit Rosenblättern garnieren.

 

Hauptspeise (für 2 Personen)

Filet vom Degenfisch im Cognac flambiert mit Karottenpüree und Baby-Karotten, dazu sautierter Mönchsbart

  • 1           Degenfisch
  • 200 g   Karotten
  • 50 g      Violette Karotten
  • 10 g      Butter
  •               Mönchsbart
  •               Rosenblätter
  •               Zucker
  •               Salz, Pfeffer
  •               Zitronenpfeffer

Flambierter Degenfisch
Den Degenfisch filetieren und die Haut entfernen. Mit Salz und Zitronenpfeffer würzen. Kurz vor dem Anrichten scharf anbraten.

Karottenvariation
100 g Karotten im Salzwasser weichkochen. Danach pürieren und mit Butter verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die restlichen 100 g Karotten in beliebige Form schneiden, andünsten und wenig Gemüsefond beigeben. Langsam weichgaren, sodass keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Zucker beigeben und leicht karamellisieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für das Karottenstroh die violetten Karotten in dünne Streifen schneiden und frittieren. Danach wenig Salz beigeben und trocknen lassen.

Anrichten
Das Karottenpüree mit einem Löffel über den Teller ziehen und den Degenfisch und das Karottenstroh darauf platzieren. Den Mönchsbart kurz anbraten und daneben kunstvoll anlegen. Zum Schluss die Rosenblätter auf dem Teller verstreuen.

Tags: